Bengal Kitten

Aktuelle Würfe

Shima & Dark Spirit * 20. November 2022

Shima hat ihren ersten Wurf von Dark Spirit bekommen und wir freuen uns über drei black-tabby/rosetted Katerchen sowie ein black-tabb/rosetted Kätzchen. Das Kätzchen ist bereits reserviert. Hier sind die ersten Fotos der Kleinen im Alter von sieben Wochen!

Kater 1 ist sehr dunkel gezeichnet, hier mit seiner Mutter!

Kater 2 ist wesentlich heller gezeichnet.

Kater drei ist dunkler als Kater zwei aber heller als Kater eins.

Hier nochmal die drei Katerchen zusammen!

Das einzigste Mädel aus dem Wurf ist bereits reserviert.

Die drei Jungs. 

Kira & Ninjago, * 14. November 2022

Die aus unserer Zucht stammende Kätzin Kira war bei unserem Ninjago zum Decken und hat am 14. November bei ihren neuen Besitzern ihren ersten Wurf geboren. Es sind zwei black-tabby/rosetted Kätzchen und zwei black-tabby/rosetted Katerchen. Ein Kätzchen hat während der Geburt die Schwanzspitze abgebissen bekommen und wird deshalb etwas günstiger abgegeben. Nähere Infos, Besuchstermine oder weitere Fotos schickt Ihnen gerne Kristina, sie ist erreichbar unter der Mobiltelefonnummer 0173 8507138, auch per WhatsApp. Sollten Sie Kristina nicht erreichen, können sie sich selbstverständlich auch bei uns melden und wir vermitteln Sie weiter.

Kira zusammen mit drei ihrer Kitten im Korb ;-)

Alle vier Kitten im Korb !

Raubtierfütterung ;-)

Kätzin mit dem etwas kürzeren Schwänzchen.

Katerchen eins mit Mutter.

Katerchen zwei.

Mystery & Dark Spirit, *18.04.2022

Aus dem ersten Wurf unserer Mystery von Dark Spirit sind noch zwei Kätzinnen in der seltenen Farbe black-smoke verfügbar, von denen wir gerne eine vermitteln und eine behalten würden.  Jeanny ist etwas heller als Ebony aber beide  sind bildhübsch und haben eine tolle Rosettenzeichnung. Inzwischen haben die beiden wunderschöne grüne Augen bekommen, ein toller Kontrast zu der dunklen Farbe! 

Vielleicht findet sich ja noch ein tolles Zuhause für eine dieser beiden Schönheiten!

Jeanny hat gerade gefressen und offensichtlich hat es ihr geschmeckt :-)

Hier kann man bereits die grünen Augen erkennen, die Farbe wird sich noch intensiver entwickeln.

Die Rosettenzeichnung sieht man je nach Lichteinfall bereits auch sehr gut!

Ebony ist im gesamten etwas dunkler als ihre Schwester.

Auch bei ihr sieht man deutlich die grüne Augenfarbe.

Ebony mit ihrer Freundin Fanny, die einen Monat älter ist.

In den 60er Jahren kreuzte die amerikanische Biologinn Jean Sudgen, verheiratete Mill, erfolreich eine Asian Leopard Cat
- kurz ALC genannt - mit einem Hauskater. Ziel dieser Verpaarung war es, eine zahme, zutrauliche Katze zu züchten, die vom optischen der wilden Bengalkatze (felis bengalensis) gleicht.