Abessinier Katzen
 
   
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
Cattery von der Loreley
 
 
 

 

 

Die Abessinier

Herkunft und Abstammung

Es passt zu Ihrer geheimnisvollen Aura, dass die Geschichte ihres Ursprungs im Laufe der Zeit immer rätselhafter wurde.
Wer wäre wohl von diesem wild ausschauenden Geschöpf nicht fasziniert? Mit Sicherheit waren es die alten Ägypter, die, wenn man der Überlieferung Glauben schenken will, die Vorfahren der Abessinierkatze als Inkarnationen der Göttin Bastet verehrten. Man sagt, dass die Römer Abessinierkatzen aus Ägypten nach England gebracht haben und dadurch den "Ägyptenlook" in die einheimische Katzenpopulation einbrachten.
Im Profil betrachtet gleicht eine Abessinierkatze einer Sphinx und fordert unweigerlich den Vergleich mit den Katzen aus dem alten Ägypten - ein Grund mehr für die Annahme, dass die Katzen,
welche von den Pharaonen verehrt wurden, genauso aussahen.



Aktuelle Kitten hier

Aktuelle Abessinier Kitten


 

Abessinier

Bengale oder Aby?


Wir werden immer wieder gefrag,t warum wir neben den Bengalen auch Abys züchten und ich kann mich immer nur wiederholen:
Wer einmal sein Herz an eine Aby verloren hat wird immer wieder auf diese herrliche Rasse zurückkommen, Natürlich sind Bengalen auch unwiderstehlich, wunderschön und schmusig ... aber eben anders als die Abessinier! Schon oft haben sich unsere Abys dermaßen bei den Bengalkittenkäufern an den Hals geworfen, dass diese zu ihrem Bengalenkitten auch noch ein Abykitten dazugenommen haben, manchmal sind sie sogar umgeschwenkt von einem Bengalen- zu einem Abykitten. Diese Katzenrasse versteht es wie keine andere, sich immer wieder in den Vordergrund zu drängen und auf sich aufmerksam zu machen ;-)))
  Charakter- und Wesensmerkmale

Der lebhafte Gesichtsausdruck der Abessinierkatze spiegelt sich wieder in einer reizvollen Persönlichkeit. Sie ist liebenswürdig, freundlich, niemals aufdringlich, temperamentvoll, aktiv, intelligent und besitzt eine leise zurückhaltende Stimme.
Oft ist sie auf eine Bezugsperson innerhalb einer Familie fixiert.
Ihr ausgeprägter Spieltrieb bleibt ebenfalls bis ins hohe Alter erhalten.
Sie braucht einen stabilen Kratzbaum, wenn möglich deckenhoch,
da sie sehr gerne erhöht sitzt und alles von oben betrachtet.
Lag sie soeben noch tief und fest schlafend auf der obersten Plattform,
so ist sie in der nächsten Sekunde hellwach und springt von oben herab, um wild durch die Wohnung zu rennen.

Die Abessinierkatze ist sehr verträglich, wodurch ein Zusammenleben mit anderen Katzen oder auch mit Hunden fast niemals Probleme bereitet. Sie ist eine liebevolle jedoch strenge Mutter, die ihre Kitten während der Erziehungsphase öfter als andere Rassen zurechtweist. Die Würfe von Abessinierkatzen sind im allgemeinen klein und bestehen überwiegend aus Katern.

Die Kätzchen reifen schnell heran, fressen schon sehr früh selbständig, nur die endgültige Entwicklung des Fells zieht sich bis zum achtzehnten Lebensmonat hin. Es ist glänzend und weich aber auch dicht und federnd bei Berührungen. Die Haare sind zwar kurz, jedoch lang genug um zwei oder besser noch drei Bänder mit schwarzem oder dunkelbraunem Ticking über einer rotbraunen Grundfarbe Platz zu geben. Die bekannteste und beliebteste Farbe ist ruddy = wildfarben.
Außerdem gibt es Abessinierkatzen noch in sorrel-, blau-, fawn-, silber- und lilacfarben.